Sie befinden sich hier: > Informations For Refugees > Financial Informations

Financial informations

Basic benefits for asylum seekers:
At move-in in a Gemeinschaftsunterkunft (Lager) asylum seeker get money according to Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). How much money they get, depends among other things on their age or whether they get money for consumables (food, clothes a.s.o.). Asylum seekers have to apply for the money at Sozialamt.

Work and income:
Asylum seekers and people with “Duldung” that have work, must report that to Landratsamt – Sozialamt. Accepted refugees with residence permission must report to Jobcenter. They also have to prove every month how much money they earn. The income must be used for living, also of the family. If the income is not enough for living, the Sozialamt pays additional money.

Opening a banking account:
Whether refugees can open an account depends on banks. Everyone can open an account at Sparkassen. At the moment there is a new law on the way to ensure that anyone can have an account.

—————————————————————————————-
Des informations financières
A l’entrée dans une dormiture? des demandeurs d’asile reçoivent de l’argent à l’issue de l’Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). L’hauteur de l’argent qu’une personne reҫoit dépend de l’âge et autres choses.

Travail et salaire
Des demandeurs d’asile et des personnes avec Duldung ayant une travaille doivent informer tout de suite le Landratsamt/Sozialamt. Des réfugiés ayant une Aufenthaltserlaubnis doivent informer le Jobcenter. En plus tout le monde doit présenter les attestations de salaire par mois à Sozialamt/Landratsamt ou Jobcenter. Le salaire du travail doit être utiliser pour la propre subsistance et pour celle de la famille.

Ouverture d’une campte bancaire
Si un demandeur d’asile/ une personne avec Duldung a le droit d’ouvrir une campte bancaire dépend de la banque en Allemagne. En ce moment on travaille pour un droit que engage les banques à donner la possibilité d’ouvrir une campte bancaire à tout le monde.

—————————————————————————————-
Grundleistungen für Asylsuchende:
Beim Einzug in eine Gemeinschaftsunterkunft (Lager) bekommen Asylsuchende Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Die Höhe ist unter anderem vom Alter abhängig oder ob sie Sachleistungen (Putzmittel etc.) bekommen. Das Geld muss beim Sozialamt beantragt werden.

Arbeit und Einkommen:
Asylbewerber*innen und Geduldetet, die eine Arbeit haben, müssen das dem Landratsamt – Sozialamt – sofort melden. Anerkannte Geflüchtete mit Aufenthaltserlaubnis dem Jobcenter. Auch die aktuellen Gehaltsnachweise müssen monatlich vorgelegt werden. Das Gehalt muss für den eigenen Lebensunterhalt und den der Familie eingesetzt werden. Sofern der monatliche Bedarf nicht gedeckt ist, zahlt das Sozialamt ergänzende Leistungen.

Eröffnung eines Bankkontos:
Das Eröffnen eines Bankkontos liegt im Ermessen der Banken. Bei Sparkassen kann jede*r ein Konto eröffnen. Es wird gerade an einem neuen Gesetz gearbeitet um Banken zu verpflichten, allen Menschen ein Konto zur Verfügung zu stellen.